JUGAT 2004-05-12

Aus Java Student User Group Austria - Java + JVM in Wien Österreich / Vienna Austria
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dipl.-Ing. Roland Triendl, "Location aware communication services for mobile devices"

Roland Triendl ist bei sysis für Solution Design und Vertrieb von mobilen und ortsbezogenen Services zuständig. sysis ist spezialisiert auf Design und Entwicklung von personalisierten Datendiensten für integrierte Mobilfunk und Online Anwendungen. Die Präsentation illustriert den Stand der Technik bei der Entwicklung von ortbezogenen, mobilen Diensten für den Nahbereich des Benutzers und zeigt auch eine funktionierende Lösung für Mobiltelefone.

Für sog. Location Based Services (LBS) am Mobiltelefon, wurde bisher nur die relativ ungenaue und langsame Lokalisierung im Basisnetz des jeweiligen Mobilfunkbetreibers genutzt. Durch den Einsatz und die Kombination alternativer Technologien, wie Bluetooth und A-GPS, eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für mobile Dienste direkt am "Point of Interest". Als konkretes Beispiel wird Locon (Located Communication Network) gezeigt. Locon ist ein von sysis entwickeltes, ortsbezogenes Service für Mobiltelefone, das den unmittelbaren Nahbereich des mobilen Benutzers abdeckt. Das ist bisher die einzige Lösung, die mit fast allen Smartphones am Markt funktioniert und auch für PDAs und Audio / Video Headsets verwendet werden kann.

Horst Scheruga, "The art of logging - introduction to Log4J"

Horst Scheruga ist Entwickler und Architekt bei Capital Invest. In seinem Vortrag stellt er die Grundlagen des Loggings vor, für die automatische Aufzeichnung von wesentlichen Verarbeitungsschritten und Transaktionen während der Laufzeit von Software. Horst Scheruga illustriert die Möglichkeiten, die mit dem sehr verbreiteten Paket Log4J des Apache Jakarta-Projektes zu Verfügung stehen und zeigt, unter welchen Voraussetzungen es sinnvoll ist, auf das neue Logging Modell ab JDK 1.4 umzusteigen.

Konzeption und Umsetzung des Loggens sind wichtige, qualitätssichernde Aufgaben für die Entwicklung und den Betrieb von Software. Während der Entwicklung, beim Testen und Fehlersuchen gilt das Logging als unverzichtbares Mittel zur Sicherung von Indizien und zur Analyse von Fehlersituationen. Seit JDK 1.4 steht nun auch im Basispaket von Java eine geeignete Lösung zur Verfügung.